Waldeck-Frankenberg:

Konvoigruppe bringt in 20 Jahren 1000 Tonnen Hilfsgüter nach Osteuropa

- Waldeck-Frankenberg. Der 20. Hilfsgüter-Konvoi aus Waldeck-Frankenberg ist seit Freitag auf dem Weg in die Ukraine. Ziel sind Krankenhäuser, Waisenhäuser und Schulen in der Stadt Lutsk.

„20 Jahre, 1000 Tonnen. Sie sind erreicht, wir sind glücklich darüber“, freut sich Wilfried Vogel, Vorsitzender der Konvoigruppe Waldeck-Frankenberg. Der Verein unterstützt bereits seit 1990 Menschen in Osteuropa und organisiert jährlich mindestens einen Hilfstransport. Etwa die Hälfte der Konvois hatten Pereslawl, die russische Partnerregion Wal­deck-Frankenbergs, zum Ziel. Diesmal steuern vier mit Hilfsgütern beladene Lastzüge und das Begleit-Wohnmobil wieder Lutsk in der Ukraine an. In der Stadt im Westen der ehemaligen Sowjet-Teilrepublik leben rund 200 000 Menschen.

Mehr in der WLZ-FZ-Zeitungsausgabe vom 15. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare