Abschlussfeiern an Schulen unter Corona-Bedingungen

Korbach: Abi-Zeugnisse gibt es 2020 im Autokino

Die Alte Landesschule Korbach hat ihre Abiturienten diese Woche an zwei Abenden im Korbacher Autokino verabschiedet. Die Reden von der Bühne waren über eine Radiofrequenz im Autoradio zu hören.
+
Die Alte Landesschule Korbach hat ihre Abiturienten diese Woche an zwei Abenden im Korbacher Autokino verabschiedet. Die Reden von der Bühne waren über eine Radiofrequenz im Autoradio zu hören.

Wochenlang fiebern Schüler der Abschlussklassen auf das Ende ihrer Schullaufbahn hin. Nach den Prüfungen werden sie normalerweise in großem Rahmen entlassen. Doch wegen Corona ist in diesem Jahr alles anders.

„Ein würdiger Rahmen ist uns stets ein besonderes Anliegen. In diesem Jahr finden jedoch keine Abschlussfeiern statt, da die Gesundheit aller Beteiligten Vorrang haben muss“, bedauert Klaus Lötzerich, Leiter der Hans-Viessmann-Schule in Frankenberg. Dort werden die Zeugnisse – wie an vielen anderen Schulen – diesmal nur klassenweise ausgegeben.

„Es ist eine außergewöhnliche Zeit“, sagt Doris Bechold, Leiterin der Cornelia-Funke-Schule in Gemünden. So außergewöhnlich, dass die Alte Landesschule in Korbach ihre Abiturienten nicht in einer großen gemeinsamen Feier in der Kreissporthalle verabschiedet hat, sondern diese Woche an zwei Abenden im Autokino in Korbach. Die Schüler fuhren mit ihren Eltern in jeweils einem Fahrzeug auf das Gelände. Auf der großen Leinwand wurden die Zeugnisübergabe, die Ehrungen und die Reden übertragen, die Rock-AG spielte Musik. Nur das übliche Gruppenfoto war wegen der Abstandsregel nicht möglich.

Die Edertalschule in Frankenberg plant für nächsten Donnerstag bei gutem Wetter eine Verabschiedung der Abiturienten auf dem Sportplatz. Nur an der frischen Luft könnten alle Schüler gemeinsam ihr Zeugnis entgegennehmen, alternativ sei eine in drei Gruppen aufgeteilte Veranstaltung in der Sporthalle möglich, sagt Schulleiter Claus-Hartwig Otto. Die Edertalschüler planen, ihren Abiball im April 2021 nachzuholen, vielleicht auch noch in diesem Herbst, berichtete uns eine Abiturientin.

An der Kugelsburgschule in Volkmarsen können die Abschlussschüler wählen, ob sie ihr Zeugnis per Post zugeschickt oder persönlich erhalten möchten. „Ein festlicher Rahmen ist aufgrund der bestehenden Hygieneregeln nicht möglich“, teilt die Schule mit. Das heißt: Es wird keine Abschlussfeier mit Beteiligung von Eltern, Verwandten oder Freunden geben.

An der Christian-Rauch-Schule in Bad Arolsen können die Eltern zumindest „Zaungäste“ sein, wenn die Schüler – in Fünfergruppen – morgen auf dem Schulhof ihre Zeugnisse bekommen. Fotos wird die Frau von Schulleiter Markus Wagener machen und später allen zur Verfügung stellen. Weil der Abiball ausfallen muss, wurde die Twisteseehalle für das nächste Jahr vorsorglich reserviert, um die Verabschiedungsfeier nachholen zu können.

An der Uplandschule in Willingen soll die Zeugnisübergabe im Besucherzentrum der Gemeinde stattfinden und per Live-Übertragung auch für all die zu sehen sein, die nicht selbst dabei sein dürfen, berichtet Schulleiterin Barbara Pavlu. Etwas Besonderes hat sich auch das Berufliche Gymnasium in Korbach ausgedacht: Dessen Abiturienten werden im Stadion an der Mühlenkopfschanze verabschiedet.   jjh/jpa   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare