Tatorte auch in Waldeck-Frankenberg

Kripo Marburg sucht nach Eigentümern diverser Schmuckstücke

Waldeck-Frankenberg. - Die Kripo Marburg stellte bei Wohnungsdurchsuchungen in Kirchhain und Marburg umfangreiches Diebesgut, darunter eine Vielzahl von Schmuckstücken sicher und sucht nun die Eigentümer.

Mittlerweile liegen Erkenntnisse vor, das einige der Tatorte auch im Landkreis Waldeck-Frankenberg liegen. Die höchstwahrscheinlich aus Einbrüchen zwischen September 2010 und Dezember 2011 stammende Beute ist in drei Bildergalerien im Internet unter www.polizei.hessen.de/ppmh abgebildet. Es besteht zudem die Möglichkeit bei der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf, Raiffeisenstr. 1, 35043 Marburg sämtliche Gegenstände werktags von 8 bis 16.30 Uhr zu besichtigen. Für Terminabsprachen zur Besichtigung und für Rückfragen steht werktags ein Ansprechpartner unter der Rufnummer: Tel. 06421/406-390 zur Verfügung. Die erfolgten Wohnungsdurchsuchungen stehen alle im Zusammenhang mit den Ermittlungen nach den Festnahmen von drei Wohnungseinbrechern am 7. Dezember 2011.Die Kripo nahm die beiden Kosovaren und den Mazedonier nach einem Einbruch in Niederweimar auf frischer Tat fest. Die weiteren Ermittlungen untermauerten den Verdacht, dass die drei Festgenommenen zu einer seit mindestens September 2010 überregional tätigen Bande von Wohnungseinbrechern gehören.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare