Maschinenring und Biomasse- und Brennstofflogistik GmbH bei Festakt als "belastbare Strukturen" für Bauern gewürdigt

"Landwirte werden als Ernährer immer gebraucht"

+
Die Maschinenausstellung anlässlich der Gründungsfeier von MR und BBL stieß auf reges Interesse.

Waldeck-Frankenberg „Landwirte werden als Ernährer der Gesellschaft immer gebraucht“, rief Leonhard Ost den vielen Gästen in der Sachsenhäuser Stadthalle zu.

Der Vorsitzende des Bundesverbandes landwirtschaftlicher Maschinenringe (MR) gratulierte dem MR Waldeck-Frankenberg zu dessen 40-jährigem Bestehen und der Biomasse- und Brennstofflogistik (BBL) zu deren 25. Gründungsjubiläum . Geiz ist nicht geil „Die Bewahrung der wunderbaren Schöpfung und das Bewusstsein, dass wir die Erde von den nächsten Generationen nur geliehen haben, gehören nach wie vor zu den Grundlagen der Landwirtschaft“, betonte Pfarrer Kurt Heyer im Gottesdienst, der den Festakt einleitete. Heyer wuchs selbst auf einem Nebenerwerbsbetrieb mit damals zwei bis drei Kühen auf und mahnte die Verbraucher: Sie dürften nicht auf „Geiz ist geil“ setzen, sondern müssten den Landwirten faire und gerechte Preise zubilligen. Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf verwies auf den Strukturwandel in der Landwirtschaft. Um ihn zu bewältigen, sei es wichtig, „größere und belastbare Strukturen zu schaffen, Investitionen anzustoßen und Investitionen zu fördern“, betonte er mit Blick auf die seinerzeitigen Gründungen von MR und BBL. Beide hätten sich als beispielhafte Modelle bewährt, nicht zuletzt in der Zusammenarbeit mit dem Landkreis. (sj)

Mehr in der WLZ vom 29.06.2016

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare