Waldeck-Frankenberg:

Langholzzug mit 17 Tonnen Übergewicht

- Waldeck-Frankenberg. Bei Verkehrskontrollen auf der Bundesstraße 252 fiel Beamten der Korbacher Polizei am Donnerstagmorgen gegen 6.30 Uhr ein offensichtlich stark überladener Langholzzug mit Korbacher Kennzeichen auf.

Mit einer mobilen Waage stellten sie dann das tatsächliche Gewicht fest und trauten ihren Augen kaum. Der Lkw wies ein Gewicht von mehr als 57 Tonnen auf und hatte damit 17 250 Kilogramm zu viel auf der Achse, was einer Überladung um 43 Prozent entspricht.Das kommt dem Fahrer, der auch zugleich Halter des Zuges ist, nun teuer zu stehen. Nicht nur, dass er drei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei erhält, er musste auch einige Stämme abladen und zudem ein Bußgeld in Höhe von 425 Euro bezahlen.

Im Laufe der Nacht war den Polizisten bereits auf der B 252 bei Bad Arolsen ein 29-jähriger Bulgare ins Netz gegangen, der mit Haftbefehl vom Amtsgericht in Passau gesucht wurde. Er wurde festgenommen und in die JVA nach Kassel verbracht.

Zu Beginn ihrer Nachtschicht hatten die Beamten die Einhaltung des Lkw-Nachtfahrverbotes auf der B 252 kontrolliert. 14 Lastwagen wurden am Mittwoch in der Zeit von 22 bis 24 Uhr überprüft. Zwei Fahrer hatten gegen die Vorschrift verstoßen. Ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare