„Kinder machen Zirkus“ feierte am Freitag Premiere auf dem Burgberg · 90 Kinder mit und ohne Behinderung

Loderndes Feuer und waghalsige Artistik - VIDEO

+
Heiße Sache: Feuerspucker, Feuerschlucker und Flammenräder gehörten zum Zirkusprojekt auf dem Burgberg.

Frankenberg - Kopfüber am Vertikalseil hängen, mit dem Einrad auf einem Hochseil fahren, auf großen Kugeln laufen, Feuer spucken oder das Publikum mit witzigen Szenen zum Lachen bringen: 90 Jungen und Mädchen haben gestern bereits zweimal ihr Können im Zirkus gezeigt, am Samstag findet eine weitere Vorstellung statt.

Ein roter Samtvorhang, die runde Manege und ein blauer Zelthimmel mit Sternen, an dem schon Trapeze bereithängen: Schon beim Eintreten erlebten die Zuschauer echte Zirkusatmosphäre. Und sie wurden nicht enttäuscht: Was die 90 Teilnehmer des integrativen Projekts „Kinder machen Zirkus“ in nur einer Woche gelernt und vorbereitet haben, zeugte von Können, Engagement, Spaß und Teamgeist.

Die Premiere fand am gestrigen Nachmittag statt. Doch die Eltern und Geschwister waren nicht die ersten, die die 90 Jungen und Mädchen aus dem gesamten Landkreis als Zirkusartisten bewunderten. Schon am Vormittag fand eine Vorstellung für Kindergärten und Schulen statt. Was für die Zirkuskinder die Generalprobe war, war für die Kinder im Publikum ein Erlebnis. Sie klatschten begeistert Beifall, lachten über die lustigen Einfälle der Artisten und verfolgten gespannt die Kunststücke in der Manege. Und davon gab es eine ganze Menge: Die Kinder zeigten ihr Können auf Laufkugeln, schwangen Ringe, jonglierten mit Bällen und bunten Tüchern, warfen Diabolos und drehten Teller. Auch auf Kunstfahrrädern drehten sie ihre Runden durch die Manege.

Besonders beeindruckend waren die Kunststücke mit Feuer: Die Jungen und Mädchen spuckten Feuer, löschten Flammen mit der Hand oder strichen sich Fackeln über den Arm. Höhepunkt der Vorstellungen waren jedoch die Kinder am Vertikalseil, die Kraft, Anmut und Schwindelfreiheit demonstrierten.

Eine weitere Vorstellung findet am Samstag ab 11 Uhr statt.

1834908

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare