Waldeck-Frankenberg

Marke für Liebhaber

+

- Waldeck-Frankenberg (resa). Der Nationalpark geht um die Welt: Gestern stellten Vertreter des Bundesfinanzministeriums offiziell die neue Sonderbriefmarke vor. Neben den offiziellen Gästen waren auch viele Briefmarkenfreunde gekommen.

Karin Hilberg ist ein bisschen aufgeregt. Anfang des Jahres hatte die Briefmarkensammlerin in einem Brief der Post die neue Sondermarke entdeckt – und den Termin im Nationalparkhaus. Mit Ehemann, Briefmarkenmappe und selbstgebastelten Unterlage machte sie sich am Freitagvormittag aus Wetter auf den Weg nach Herzhausen.

„Für meine Mappe wollte ich mir Marke und Stempel holen“, sagt sie fröhlich. Am kleinen Postschalter im Foyer des Nationalparks wird sie fündig. Schnell ist die Marke in den Ordner geklebt, der Stempel daneben gesetzt. „Das ist eine schöne Marke“, schwärmt sie, „die gehört auf jeden Fall in meine Sammlung“. Vielen Briefmarkenfreunden geht es am Freitagmorgen im Nationalparkzentrum so. Zur offiziellen Vorstellung der Sonderbriefmarke ist nicht nur Staatsminister Mark Weinmeister gekommen, sondern auch Ministerialdirektor Hans-Joachim Stähr vom Bundesfinanzministerium.

Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ vom Samstag, 12. Februar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare