Gartenseite: Tipps für lange haltbare Sträuße

Scharfer Schnitt und frisches Wasser

+
Narzissen - im Bild die Sorte "Avalanche" - sind zu Ostern besonders beliebt. 

Zu Ostern sind Narzissen ein Muss.  Wie halten sich Sträuße besonders lange? 

Da Narzissen einen giftigen Schleim absondern, der andere Blumen in der Vase welken lässt, wird empfohlen, nur Narzissen in eine Vase zu stellen. Es ist aber auch möglich, die frisch geschnittenen Narzissen-Stiele kurz in heißes Wasser zu tauchen, sie anschießend für 24 Stunden in einer gesonderten Vase stehen zu lassen und dann erst mit anderen Blumen zusammenzustellen.

Grundsätzlich halten sich Sträuße sich besonders gut, wenn sie nicht zu warm stehen. "Ihre Stiele sollten mit einem scharfen Messer frisch angeschnitten werden, bevor sie in die Vase kommen“, rät die Floristikmeisterin Christine Lindner-Böcker aus Willingen. Haben Blumen weiche Stiele, wie etwa Gerbera, sollten sie nur einige Zentimeter in Wasser stehen. 

„Außerdem sollten Schnittblumen nicht in der Nähe von Obst stehen, denn das verströmt das Reifegas Ethylen, das Schnittblumen schneller verblühen lässt“, erklärt die Willingerin weiter. Wünschenswert wäre außerdem, das Wasser alle zwei Tag zu wechseln und dabei auch die Vase zu reinigen. (md) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare