Unfall nach 24-Stunden-Pflügen

Partyanhänger kippt um

Frankenberg-Dörnholzhausen / Geismar - Glimpflich ging das 24-Stunden-Pflügen in Dörnholzhausen für eine Gruppe junger Lichtenfelser und Medebacher aus. Bei der Heimreise am frühen Sonntagmorgen kippte ihr Partyanhänger umd - sie bleiben unverletzt.

Die Gruppe war mit einem Fendt angereist, ein mit Dach und Bänken zum Partyanhänger umgebauter Ladewagen diente als Sitzgelegenheit. Das 24-Stunden-Pflügen verließen die Partygäste gegen 3.25 Uhr.Ungebremst bog der 23-jährige Fahrer mit dem für 40 Kilometer pro Stunde zugelassenen Schlepper oberhalb Geismars auf die Bundesstraße 253 ab – dabei kippte der Anhänger um. Die sechs Passagiere blieben unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon. Da der Schlepper selbst nicht kippte, blieb auch der Fahrer ohne Verletzungen. Er musste allerdings zur polizeilich angeordneten Blutentnahme ins Frankenberger Krankenhaus. Die Polizei sprach von einer „erheblichen Alkoholisierung“. Der Führerschein wurde daher sichergestellt.

Der Schaden am Schlepper beträgt rund 300 Euro. Familienmitglieder organisierten schließlich den Transport nach Lichtenfels. (gl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare