Pflanzentauschbörse von Privat für Privat findet wegen Corona später statt 

„Pflanzentausch beim Kaffeeplausch“ im Kloster Flechtdorf auf Herbst verlegt

+
Der "Pflanzentausch beim Kaffeeplausch" wird auf den Herbst verschoben.

Der für den 2. Mai geplante „Pflanzentausch beim Kaffeeplausch“ in Flechtdorf ist auf den auf Herbst verlegt. 

Diemelsee-Flechtdorf –Die Veranstaltung „Pflanzentausch beim Kaffeeplausch“, die für den 2. Mai im Hof des Klosters Flechtdorf geplant war, wird aufgrund der Corona-Pandemie  abgesagt. Für den Herbst 2020 sei eine Neuauflage geplant, erklären die Veranstalter, eine Gruppe von engagierten Pflanzenfreunden aus Waldeck-Frankenberg.

Solange größere, öffentliche Treffen nicht möglich seien, „könnten Austausch und Kontakte ins Internet verlagert werden“, verweist Mitveranstalter Frank Euler auf die Facebook-Gruppe „Pflanzentausch Waldeck-Frankenberg“ – der virtuelle Zweig von „Pflanzentausch beim Kaffeeplausch“.

Der "Pflanzentausch beim Kaffeeplausch" ist eine Tauschbörse von Privat für Privat. Logo: Frank Euler

Über das Netzwerk könnten Saatgut und Pflanzen einfach online angeboten und dann beim Anbieter kontaktlos abgeholt werden. Getauscht werden können Pflanzen und Saatgut aller Art, vorgezogenes Gemüse, Pflanzkartoffeln, Stauden und dergleichen mehr. 

Ziel der Organisatoren ist, über die Tauschbörse von Privat für Privat Vielfalt in den Gärten und Pflanzenbeständen zu fördern, auch mit einheimischen Pflanzen.

 Überschüssige Pflanzen oder zu groß gewordene Bestände sollen weitergegeben, anstatt weggeworfen werden. Ebenfalls gefördert werden soll der Austausch unter Natur- und Gartenfreunden - zur Not auch online. (md)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare