Polizei kontrolliert entlang der Ederseeerandstraße 

23 Kradfahrer zu schnell unterwegs

+

Waldeck-Frankenberg. Der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg hatte vergangenen Samstag verschiedene Kontrollstellen am Edersee eingerichtet. Ziel der Aktion war es, die Verkehrssicherheit weiter zu erhöhen. Dabei standen insbesondere motorisierte Zweiräder im Focus der Beamten.

Von rund 350 mit der Laserpistole gemessenen Motorradfahrern, mussten 23 wegen zu schnellen Fahrens angehalten werden. Der Schnellste war zwischen Nieder-Werbe und Waldeck-West mit Tempo 112 unterwegs – 50 Stundenkilometer sind erlaubt. Ihn erwarten Punkte in Flensburg, ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Neben der Geschwindigkeit kümmerte sich das Kontrollteam auch um den technischen Zustand der Maschinen. Von den 31 gestoppten Motorrädern hatten sieben technische Mängel. Ein Fahrer hatte seine Auspuffanlage derart verändert, dass die Betriebserlaubnis erloschen war. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion