Waldeck-Frankenberg

Polizei sucht Pferderipper

- Waldeck-Frankenberg (r). Die Polizei fahndet nach einem Täter, der in der Region mehrfach Pferde geschändet hat. Im Landkreis hat er dabei zweimal Tiere erheblich verletzt.

Beim jüngsten Fall trieb der sogenannte Pferderipper im Bereich Schauenburg sein Unwesen. Dort verletzte der Unbekannte eine Stute im Bereich der Genitalien und peinigte sie mit Hilfe eines Messers oder eines anderen scharfen Gegenstandes.

In gleicher Weise ging der Täter bereits auf Weiden in Nordenbeck und Adorf vor. Diese Vorfälle wurden bei Korbacher Polizeistation in den vergangenen Wochen angezeigt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen.

Die Polizei rät allen Pferdebesitzern, Auffälligkeiten zu melden und ihre Tiere gezielt im Auge zu behalten. Falls Verletzungen von Pferden bislang nicht angezeigt wurden, sollten die Besitzer dies nachholen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon 05631/971-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare