Überfall auf Schlüsseldienst in Korbach

Räuber flüchtet ohne Beute

Korbach. - Kurz bevor ein 49-Jähriger aus Korbach am Mittwochabend den Verkaufsraum seines Schlüsseldienstes in der Klosterstraße schließen wollte, betrat ein maskierter Mann um 17.55 Uhr das Geschäft, zückte ein Fleischermesser und verlangte Bargeld.

Als daraufhin der Geschäftsmann hastig aufstand und den Räuber energisch ansprach, machte dieser auf dem Absatz kehrt und flüchtete zu Fuß in Richtung Stadtpark. Der Räuber war etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und muskulös. Er war Mitte 20 und trug eine dunkle Jeans oder Arbeitshose, ein dunkles Kapuzenshirt, ein dunkles Basecap (Schild nach hinten) und dunkle Turnschuhe. In den Ohren hatte Kopfhörer. Maskiert war der Mann mit einem einem schwarz-weiß gemustertem Schal und einer Kapuze. Das Messer hatte eine etwa 15 Zentimeter lange Klinge und einen gelben Griff. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum gewünschten Erfolg, der Räuber ist weiterhin flüchtig. Die Kripo ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei, Tel. 05631/971-0 oder jede andere Polizeidienststelle. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare