Bewaffnete Täter bedrohen Angestellte

Raubüberfall auf Autobahntankstelle an A 49

Edermünde - Zwei unbekannte Täter überfielen am Donnerstagabend, gegen 22.40 Uhr, die Aral-Tankstelle an der A 49, Fahrtrichtung Kassel. Die Täter bedrohten zwei Angestellte mit einer Waffe und erbeuteten einen unbekannten Bargeldbetrag.

Die beiden maskierten Männer betraten durch den Haupteingang die Tankstelle und bedrohten mit einer Pistole die zwei weiblichen Angestellten. Sie forderten von ihnen das Bargeld aus der Kasse, welches sie auch erhielten. Anschließend flüchteten die beiden Täter durch den Haupteingang aus der Tankstelle zu ihrem Fahrzeug. Mit dem Fahrzeug, es handelt sich um einen vermutlich roten Pkw, flüchteten sie dann auf die A 49, Fahrtrichtung Kassel. Nach Angaben der beiden Mitarbeiterinnen handelt es sich um die gleichen Täter, die bereits am 4. August die Tankstelle überfallen wollten. Es handelt sich um zwei männliche Täter im Alter von 20 - 25 Jahren, zwischen 160 und 170 cm groß, sie sprachen Deutsch mit südländischem Akzent. Ein Täter trug eine dunkle Hose, ein helles T-Shirt, schwarze Handschuhe, schwarze spitz zulaufende Lackschuhe sowie Mütze und Schal als Maskierung. Er führte eine weiße Plastiktüte mit. Der zweite Täter trug eine dunkle Hose, ein graues Herrenhemd mit Aufschrift im linken Brustbereich und Aufhänger/ Schlaufe am Rücken, Handschuhe, schwarze Schuhe mit heller Sohle sowie Schal oder Tuch als Maskierung. Weiterhin hatte er eine schwarze kleine Pistole. Die Kriminalpolizei Homberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise: Wer hat in der Zeit von 22:00 Uhr - 23:00 Uhr im Bereich der Tankstelle/ A 49 verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg unter 05681/ 774-0

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare