Bad Wildungerin bei Unfall nahe Frankenberg verletzt

Zu schnell unterwegs und in Graben gerutscht

Frankenberg - Eine 23-jährige Frau aus Bad Wildungen ist am Montagabend bei einem Autounfall auf der B252 verletzt worden, als sie mit ihrem Auto in einen Graben schleuderte. Sie wurde in das Frankenberger Kreiskrankenhaus gebracht.

Nach Angaben der Polizei war die Bad Wildungerin aus Richtung Geismar kommend nach Frankenberg unterwegs. An der Kreuzung in Höhe der Kläranlage wollte die Fahrerin mit ihrem VW Polo von der B253 kommend nach links auf die B252 in Richtung Frankenberg abbiegen. Aufgrund unangepasster Geschwindigkeit kam es dabei zu dem Unfall. Die Ampel an der Kreuzung hatte bereits längere Zeit grün gezeigt. Während des Abbiegevorgangs geriet die Fahrerin auf nasser Fahrbahn ins Rutschen und wurde immer weiter nach rechts abgetragen.

Das Fahrzeug der Wildungerin touchierte einen Begrenzungspfosten und rutschte in den rechten Fahrbahngraben. Dort kippte das Auto um und blieb auf dem Dach liegen. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Die Ampelanlage selbst verfehlte die 23-Jährige mit ihrem Wagen dabei nur knapp.

Von Marco Steber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare