Waldeck-Frankenberg

Schularbeiten in den Sommerferien

- Waldeck-Frankenberg (tk). In 16 Schulen im ganzen Landkreis bestimmen seit Ferienbeginn die Handwerker den Stundenplan. Größte Baustelle: die 
Mittelpunktschule in 
Goddelsheim.

Die Mit-
arbeiter von mehr als einem Dutzend Handwerksfirmen bringen das Ende der 1970er Jahre errichtete Gebäude technisch und vor allem energe-tisch auf den neuesten Stand. 1,7 Millionen Euro sind alleine für den zweiten Bauabschnitt der Gesamtsanierung vorgesehen. Dieser umfasst nach Angaben von Oswald Staub vom 
Eigenbetrieb Gebäudemanagement den kompletten Neubau der naturwissenschaftlichen Räume im Erdgeschoss, der Cafeteria und der Schulküche sowie große Teile des Verwaltungstraktes mit Sekretariat, Schul-
leiterbüro und Lehrerzimmer. Noch drei Wochen Feriensind für diese Bauarbeiten vorgesehen. Mit dem dritten Bauabschnitt geht es danach im laufenden Schulbetrieb weiter. Die Investitionssumme der Sanierung, die 2012 endet, liegt bei rund fünf Millionen Euro. Auf den Fluren aufgestapelt stehen viele Umzugskartons voller Unterlagen und Unterrichtsmaterial, die auf den Umzug warten. Bis auf die tragenden Teile wird der Trakt vollständig entkernt. Bodenbeläge 
und Deckenverkleidung wer-
den erneuert, die Zwischenwände neu aufgebaut, die Räume mit modernen Möbeln und Inventar ausgestattet. Die veränderte Innenarchitektur der Mittelpunktschule 
ist seit Herbst vergangenes Jahres bereits im 1. Stock zu bestaunen. Statt fahlem Sichtbeton und einer Einrichtung, die Gebrauchsspuren vieler Schülergenerationen aufwies, dominieren kräftige Farben die Flure. Die Klassenzimmer wurden ebenfalls von Grund auf 
saniert. Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ-Ausgabe vom Freitag, 15. Juli 2011.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare