Bundesstraße 252 gesperrt

Verkehrsunfall bei Schmittlotheim: Rettungshubschrauber im Einsatz

+
Schwerer Unfall bei Schmittlotheim: Der Fahrer dieses Motorrades wurde schwer verletzt, eine Pkw-Fahrerin leicht verletzt.

Auf der Bundesstraße 252 bei Schmittlotheim im Landkreis Waldeck-Frankenberg ist es am Dienstag gegen 10.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. 

Nach Angaben der Polizei war eine 30 Jahre alte Pkw-Fahrerin aus Norddeutschland mit ihrem Pkw von Korbach in Richtung Frankenberg unterwegs. In einer unübersichtlichen, langgezogenen Rechtskurve geriet die Pkw-Fahrerin aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem schweren Motorrad - einer Honda Goldwing - zusammen, das von einem 56 Jahre alten Mann aus Bad Laasphe gesteuert wurde. 

Der Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Marburg geflogen. 

Die Pkw-Fahrerin kam mit leichten Verletzungen ins Korbacher Krankenhaus. Drei Kinder, die sich im Auto befanden, blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, den die Polizei auf 35000 Euro schätzte.

Die Bundesstraße 252 war zunächst voll gesperrt. Später leiteten Polizeibeamte die Fahrzeuge einspurig an der Unfallstelle vorbei.

Die Feuerwehr Schmittlotheim war unter der Leitung des stellvertretenden Gemeindebrandinspektors Björn Knoche mit vier Einsatzkräften vor Ort. Zunächst brachte die Feuerwehr einen Notarzt zur Unglücksstelle, nachdem der Rettungshubschrauber auf dem Platz neben der Festscheune gelandet war. Später beseitigten die Feuerwehrleute auch die Unfallspuren.

  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion