Waldeck-Frankenberg

Sponsorenlauf bringt 5000 Euro für Frauenhaus in Bad Wildungen

- Korbach (nv). Laufen lohnt sich: Das bewiesen die rund 40 Teilnehmer des Sponsorenlaufes am Samstag in Korbach. Sie taten nicht nur etwas für ihre Gesundheit, sondern sammelten rund 5000 Euro für das Frauenhaus in Bad Wildungen.

Um die Aktion unter dem Titel „Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ zu unterstützen, drehten Läufer zwischen fünf und 50 Jahren im Korbacher Stadtpark eifrig ihre Runden. Das Spitzenresultat von jeweils 60 Runden erzielten Sandra Ricke und Anke Rohde. Da jeder Läufer von einem Sponsor unterstützt wurde, der entweder einen Betrag pro gelaufene Runde oder einen Pauschalbetrag zahlte, kam schließlich eine stattliche Summe zusammen: „Es wurden 4967 Euro erlaufen“, verkündete Gundula Schmieding, Mitarbeiterin des Frauenbüros bei der Siegerehrung. Das Frauenbüro des Landkreises hatte den Sponsorenlauf in Kooperation mit dem Verein „Frauen helfen Frauen“, dem Fachdienst Sport sowie der Stadt Korbach organisiert.

„Bei den vergangenen sechs Sponsorenläufen konnten wir bereits rund 25 000 Euro für das Frauenhaus sammeln“, betonte Kreisfrauenbeauftragte Beate Friedrich. Das Frauenhaus müsse unbedingt erhalten werden und daher gelte auch in diesem Jahr allen Läufern, Sponsoren und Helfern ein besonderer Dank.Für Friedrich war es in ihrer Funktion der erste Sponsorenlauf.

Die Organisatoren feierten am Samstag allerdings gleich noch eine Premiere: Erstmals startete der Lauf gemeinsam mit den Aktionen des Korbacher Familienzentrums „Kreisel“ zum Weltkindertag.

Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ-Zeitungausgabe vom 21. September 2009.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare