Waldeck-Frankenberg

Die Sprache unterm Hammer

+

- Waldeck-Frankenberg (jk). Über 14 Millionen aktive Mitglieder in Deutschland verkaufen bei E-Bay fast alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Ausverkauf herrscht derweil auch in Sachen „Sprache“: zum Weihnachtsfest der E-Bay-PISA-Test.

Na, brauchen Sie vielleicht ein Gelegenheitsauto, das im Winter auch mal ein paar Beulen verträgt? Gestern, exakt um 16.17 Uhr und 42 Sekunden, hätten Sie zuschlagen können: Bei E-Bay kam ein alter Audi 100 für 376,01 Euro unter den Hammer. Zumindest sprachlich war da indes ein wenig Sand im Getriebe, wie die Erklärungen des Verkäufers verraten: „Das Fahrzeug befindet sich in einem Altersentsprächenden zustand“, teilte er dem geneigten Bieter mit. Bei über 14 Millionen aktiven Nutzern in Deutschland dürfen wir annehmen, dass das Internet-Auktionshaus E-Bay einen bunten Querschnitt durch die Bevölkerung abbildet. Ganz gleich, ob Hausfrau, Arbeiter, Bürohengst oder Akademiker – die Jagd nach vermeintlichen Schnäppchen, das Verhökern alten Plunders vom Dachboden ist ein Heidenspaß für (fast) jeden, der über einen Online-Zugang am Computer verfügt.

Was Sie schon immer wissen wollten: Von Mitte November bis Mitte Dezember gingen bei E-Bay 365 000 Euro für Streusalz über den Tisch. Schneefräsen brachten gar einen Umsatz von 2,7 Millionen Euro. Und der Blick in die elektronische Konsumstatistik gibt noch viel mehr übers deutsche Seelenleben preis: Im auslaufenden Jahr 2010 wurden via E-Bay über 1,8 Millionen Artikel aus der Kategorie „künstliche Fingernägel“ verkauft.

Außerdem suchen sich deutsche Frauen ihre Brautkleider meist heimlich zwischen Mitternacht und 1 Uhr morgens aus. Das alles – und noch viel mehr – weiß E-Bay über uns. So bietet der Internet-Kaufmannsladen zugleich ein wahres Füllhorn an Material für wissenschaftliche Studien, vor allem über den „Altersentsprächenden zustand“ der deutschen Sprache. Der muntere Audi-Fahrer, der einen Tag vor Heiligabend sein Schrottvehikel schriftlich dilettierend unters Volk brachte, ist nämlich beileibe keine Ausnahme.

Allseits beliebt ist bei E-Bay-Modellbahnern beispielsweise die „Damflock“, wie das Prachtexemplar eines Rheinland-Pfälzers: „Diese Lock ist von meinem Vater er ist ein Märklin sammler. Original Verpackt war nur in Vitrine habe Sie laufen gelassen läuft ohne probleme. Versand möglich“, beschrieb der stolze Erbe am 16. November. „Wahre“ aus der „Vitriene“ Viele bieten ihre „Wahre“ online frisch auch aus der „Vitriene“ feil, häufig gebündelt als „Konvulut“, wünschen „fiel Spass beim bieten“ – und wissen mitunter nicht mal, wo sie wohnen: „Theodor Fontanen Strasse“.

Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ vom Freitag, 24. Dezember

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare