Waldeck-Frankenberg

Starker Einsatz beschert Feuerwehr Helsen Kreispokal

- Waldeck-Frankenberg (nv). Funken, löschen, retten, knoten: Die Hessische Feuerwehrleistungsübung verlangt den Einsatzkräften Einiges ab. Beim Kreisentscheid der Waldeck-Frankenberger Feuerwehren am Sonntag in Korbach zeigte die Helser Wehr den besten Einsatz und sicherte sich den Kreispokal.

„Wir haben ein überraschendes Ergebnis“, verkündet Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick nach den Wettbewerben auf der Korbacher Hauer. Der Punktestand spricht für eine große Leistungsdichte unter den heimischen Wehren: Platz 1 und Platz 7 liegen nur einen Zähler auseinander. Über die Plätze 4 bis 7 entscheidet aufgrund der Punktgleichheit schließlich die Zeit beim Knotenwettbewerb. „Die ersten fünf Mannschaften vertreten den Kreis am 27. Juni beim Bezirksentscheid in Michelsrombach bei Fulda“, blickt Biederbick voraus, bevor Kreisbeigeordnete Angela Dingel-Padberg die Bestplatzierten kürt. Beim Bezirksentscheid dabei sind die Kreispokalsieger aus Helsen sowie die Wehren aus Ober-Werbe, Bad Arolsen, Reinhardshausen und Goldhausen. Sie haben die Chance, sich für den Landesentscheid am 29. August in Rotenburg / Fulda zu qualifizieren.

Die kompletten Ergebnisse der 48 angetretenen Teams samt Punktestand lauten: 1. Helsen (99,3) 2. Ober-Werbe (98,6) 3. Bad Arolsen (98,6) 4. Reinhardshausen (98,3) 5. Goldhausen (98,3) 6. Schiffelbach (98,3) 7. Höringhausen (98,3) 8. Bad Wildungen (97,6) 9. Rennertehausen (97,6) 10. Nordenbeck (97,3) 11. Reddighausen (96,2) 12. Massenhausen (96,2) 13. Lengefeld (95,9) 14. Birkenbringhausen I (95,9) 15. Nieder-Ense (95,6) 16. Benkhausen (95) 17. Nieder-Waroldern I (94,6) 18. Rhena (94,5) 19. Volkmarsen (94,1) 20. Berndorf (93,5) 21. Königshagen (93,2) 22. Helmscheid (93,1) 23. Hesperinghausen (92,5) 24. Helmighausen I (91,5) 25. Mühlhausen (91,1) 26. Nieder-Waroldern II (90,5) 27. Bergheim-Giflitz (90,4) 28. Schmittlotheim (90,4) 29. Ober-Waroldern (90,4´) 30. Vasbeck I (89,2) 31. Wega (88,5) 32. Neudorf (88,2) 33. Obernburg I (88,1) 34. Vöhl (87,1) 35. Goddelsheim (86,6) 36. Anraff (86,4) 37. Wethen (85,7) 38. Geismar (85,2) 39. Orpethal (84,4) 40. Herzhausen (84) 41. Obernburg II (83) 42. Sachsenhausen (82,5) 43. Frebershausen (82,1) 44. Herbsen (80,7) 45. Adorf (80,6) 46. Stormbruch (80,2) 47. Marienhagen (79,5)48. Viermünden (79,3)

Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ-Zeitungsausgabe vom 17. Mai 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare