Redewendung vom 5. Oktober

Da steppt der Bär

- Ein Bär in Steppschuhen, womöglich gekleidet mit Frack und Zylinder? Und als Höhepunkt tanzt Meister Petz dann?

Das ist nur schwer vorstellbar, doch liegt der Gedanke, die Redewendung wortwörtlich zu übersetzen, gar nicht so fern. Früher war es die Attraktion schlechthin, wenn ein Wanderzirkus in die Stadt kam. Besonders dann, wenn die Schausteller einen dressierten Bären dabei hatten. Der war tatsächlich darauf abgerichtet, zu bestimmten Melodien tanzähnliche Bewegungen zu machen. Dafür wurde das Tier aber mit Stichen und heißen Eisenplatten gequält. Heute steppt der Bär glücklicherweise nur noch sprichwörtlich, wenn ausgelassen gefeiert wird. (tt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare