Waldeck-Frankenberg

Sternsinger segnen und sammeln

- Waldeck-Frankenberg (lb/tk/resa). Über hunderte Türen schreiben sie ihre Kreidebuchstaben, tausende Euros werden gesammelt: Zum heutigen Dreikönigstag werden viele Sternsinger ausgesandt, andere geben bereits ihre Spenden ab.

Königsgewänder, Kronen, Sterne, schwarze Schminke: Rund um den heutigen Dreikönigstag gehen junge Sternsinger von Haus zu Haus, um den Segensspruch an die Türen zu schreiben und Spenden für notleidende Kinder zu sammeln. „Kinder finden neue Wege“ heißt das Leitwort.Schwerpunkt der Spendenaktion in Waldeck-Frankenberg ist der kommende Sonntag, 10. Januar. Bereits seit der Adventszeit liegen in den katholischen Kirchen Listen aus, in die sich diejenigen eintragen können, die einen Besuch der Sternsinger wünschen. „Anhand dieser Listen werden dann die Gruppen und Touren eingeteilt“, erklärt der Waldecker Pastor Stephan Berkenkopf, der im Dekanat Waldeck die Aktion „Dreikönigssingen 2010“ koordiniert. Mit etwa 35 Kindern aus Korbach, Willingen, Bad Arolsen, Waldeck und Bad Wildungen besucht er heute zur feierlichen Einstimmung den Aussendungsgottesdienst im Fuldaer Dom.

Mehr dazu lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung und der Frankenberger Zeitung von Mittwoch, 6. Januar 2010 – Dreikönigstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare