Waldeck-Frankenberg

Stippich leitet Polizei in Schwalm-Eder

- Waldeck-Frankenberg / Homberg (r). Die Polizeidirektion Schwalm-Eder hat einen neuen Leiter. Der frühere Chef der Kriminalinspektion Waldeck-Frankenberg, Dirk Stippich (46), ist durch Polizeipräsident Eckhard Sauer offiziell in Homberg in sein neues Amt eingeführt worden.

Stippich trat die Nachfolge von Oliver Kusan an, der im Februar mit der Leitung der Kriminaldirektion des Polizeipräsidiums Nordhessen beauftragt worden war. Der 46-Jährige blickt auf eine fast 30-jährige Laufbahn bei der hessischen Polizei zurück. Fünf Jahre nach Dienstantritt bei der hessischen Polizei war der gebürtige Nordhesse in den Kriminaldienst zum Landeskriminalamt nach Wiesbaden gewechselt.

Bis zu seiner Beauftragung als Leiter der Polizeidirektion Schwalm-Eder führte er vier Jahre die Regionale Kriminalinspektion Kassel. Zuvor war er seit 1999, nach Abschluss des Studiums an der Polizeiführungsakademie in Münster (heute „Deutsche Hochschule der Polizei“) und Aufstieg in den höheren Dienst, mit verschiedenen Führungs- und Stabsaufgaben beim Hessischen Landeskriminalamt, im Regierungspräsidium Kassel, im Hessischen Innenministerium und Landespolizeipräsidium und beim Polizeipräsidium Nordhessen betraut.

Von 2001 bis 2007 war er mit der Leitung der Regionalen Kriminalinspektion Waldeck-Frankenberg beauftragt und damit zugleich stellvertretender Leiter der dortigen Polizeidirektion. In dieser Funktion führte er von September 2002 bis Oktober 2003 die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg kommissarisch. Zuletzt leitete Stippich über mehrere Monate eine Arbeitsgruppe beim Landeskriminalamt in einem Ermittlungsverfahren im Bereich der organisierten Kriminalität. Dirk Stippich hat zwei Kinder und lebt im Landkreis Kassel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare