Baum auf Leitung gefallen

Stromausfall zwischen Viermünden und Harbshausen

+
Stromausfall in mehreren Ortsteils zwischen Viermünden und Harbshausen: Kerzen kamen zum Einsatz.   

Vöhl. In mehreren Orten zwischen Viermünden und Harbshausen ist am Samstagabend der Strom ausgefallen. Schuld war ein Baum, der bei Schmittlotheim auf eine Freileitung gefallen war, sagte am Sonntag ein Mitarbeiter der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) auf Nachfrage. 

Nachdem der Baum um 20.11 Uhr auf die Stromleitung gefallen war, hatte es einen Kurzschluss im Netz gegeben, wodurch der Strom automatisch abgeschaltet wurde. Betroffen waren die Orte Viermünden, Ederbringhausen, Ober- und Niederorke, Buchenberg, Harbshausen, Schmittlotheim, Kirchlotheim, Altenlotheim sowie Teile von Frankenau, sagte der EWF-Mitarbeiter.

Einige der betroffenen Orte seien um 20.29 Uhr wieder am Netz gewesen, gegen 21.30 Uhr auch alle anderen. „Wir mussten erst den Baum finden, um zu wissen, von wo die Störung ausgeht“, sagte der EWF-Mitarbeiter. Der Baum konnte aus Sicherheitsgründen nicht am Samstagabend, sondern erst am Sonntagmorgen aus der Leitung gezogen werden. (jpa)

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare