Feuerwehren und Straßenmeistereien sind im Einsatz

Sturm im Landkreis: Umgestürzte Bäume, herabfallende Äste

+
In Diemelsee sind in der Rhenegger Straße am Ortsausgang von Adorf in Richtung Rhenegge zwei Bäume abgeknickt worden und versperren halbseitig die Fahrbahn.

WALDECK-FRANKENBERG. Derzeit liegt über dem Landkreis Waldeck-Frankenberg ein Sturmtief, das zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führt. In Diemelsee sind in der Rhenegger Straße am Ortsausgang von Adorf in Richtung Rhenegge zwei Bäume abgeknickt worden und versperren halbseitig die Fahrbahn.

Vereinzelt fallen morsche Äste aus den Baumkronen entlang der Bundes- und Landesstraßen die zu erheblichen Sachbeschädigungen an Fahrzeugen führen können.

Gegen 13 Uhr wurde auf der Landesstraße 3078 zwischen Adorf und Vasbeck eine Windschutzscheibe eines Transporters durch einen herabfallenden, armdicken Ast getroffen und eingeschlagen. Auf der gesperrten Landesstraße zwischen Flechtdorf und Adorf krachte ein herabfallender Ast auf ein Autodach.

Donnerstagmittag um 14.15 Uhr fuhr ein Autofahrer aus Gemünden mit seinem Ford Fiesta frontal in einen umgestürzten Baum. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro. Der 51-jährige blieb unverletzt. Der Baum war durch den Sturm in einer Rechtskurve zwischen Gemünden und Lehnhausen auf die Fahrbahn gestürzt. Die Straße war während der Aufräumarbeiten voll gesperrt.

Feuerwehren und Straßenmeistereien sind im Einsatz. (r/112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare