60-jährige Frau übersteht Unfall unverletzt

Suche nach gekenterter Paddlerin

Edertal-Bringhausen / Scheid - Glimpflich verlief gestern Mittag ein Bootsunfall im Yachthafen Scheid am Edersee.Eine 60-jährige Frau aus Kassel war auf der gegenüberliegenden Uferseite in Bringhausen mit einem 3er-Mietkanadier mit Schwimmweste alleine gestartet, um nach Scheid (1 km) zu paddeln, wo sie ihren Mann treffen wollte.

In Scheid angekommen, paddelte die Frau zwischen zwei Steganlagen und kenterte plötzlich. Da das Boot nun kieloben trieb und von der Frau nichts mehr zu sehen war, verständigte eine Passantin vom Ufer aus die Rettungsleitstelle.

Die verunglückte Frau hatte sich jedoch zwischen zwei Booten der dortigen Steganlage festhalten können und rief um Hilfe. Die Passantin umkletterte die verschlossene Stegtür und half der Frau aus dem Wasser. Da die Situation zunächst völlig unklar war, waren zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz: neben dem Rettungshubschrauber Christoph 7 die Feuerwehren aus Waldeck, Nieder-Werbe und Sachsenhausen mit 25 Einsatzkräften, ein Rettungswagen und die Wasserschutzpolizei.

Das kieloben treibende Boot wurde unbeschädigt geborgen. Eine Überprüfung ergab keinerlei technische Mängel. Ein Sprecher der Wasserschutzpolizei lobte ausdrücklich das Verhalten der Hilfe leistende Passantin, sie habe verantwortungsbewusst und couragiert gehandelt.(r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare