Kanadier kentert zwischen Trendelburg und Deisel

Tödlicher Unfall auf der Diemel

Trendelburg - Bei einem Kanuausflug auf der Diemelzwischen Trendelburg und Deisel ist ein Mann aus Freiburg ums Leben gekommen.

Der 49-Jährige war mit Frau und Kind zwischen Trendelburg und Deisel in einem sogenannten Kanadier unterwegs, als das Boot kenterte. Laut Polizeiangaben hatten alle drei Schwimmwesten an. Der Mann soll nach ersten Ermittlungen sofort bewusstlos gewesen sein.

Der 9-jährige Junge alarmierte über den Notruf 112 die Feuerwehr, die sofort Rettungskräfte an die Unfallstelle entsandte und die Polizei verständigte. Am Unglücksort versuchten die Rettungskräfte noch vergeblich den 49-Jährigen wiederzubeleben.

Die 48 Jahre alte Frau und der neun Jahre alte Sohn standen unter Schock, sie kamen in ein Krankenhaus. Wie es zum Kentern des Bootes kommen konnte, war zunächst unklar. Die Ermittler gehen von einem Unfall aus.

Die Ermittlungen haben die für Todesfälle zuständigen Beamten des Kriminalkommissariats 11 der Kasseler Kripo übernommen. Die Ermittler gehen von einem Unglücksfall aus, Hinweise auf ein Fremdverschulden haben sich nicht ergeben. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare