Durch Feuerlöscher Flammen erstickt

Trecker brennt in Scheune

Twistetal-Elleringhausen - Ein Trecker ist am Samstagabend in einer Scheune in Elleringhausen in Brand geraten.

Durch die Aufmerksamkeit eines Elleringhäusers konnte wahrscheinlich Schlimmeres verhindert werden. "Ich war mit meinem Auto unterwegs, als ich Brandgeruch bemerkte, dann setzte ich meinen Wagen zurück und sah den Qualm aus der Scheune kommen", berichtet Ortsvorsteher Albert Brand. Er verständigte den Hofbesitzer, und mithilfe von Feuerlöschern wurden die aus dem 17 Jahre alten Schlepper steigenden Flammen bekämpft. Zudem wurde das brennende Gefährt mit einem weiteren Traktor aus der Scheune herausbugsiert, so dass ein mögliches Übergreifen des Feuers verhindert werden konnte.

Die Feuerwehren aus Elleringhausen, Twiste, Nieder- und Ober-Waroldern waren herbeigeeilt, weil ein Scheunenbrand befürchtet worden war. Doch der Einsatz unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Volker Bankert war aufgrund des aufmerksamen Eingreifens des Ortsvorstehers schnell beendet. Die Feuerwehrleute streuten noch Ölbindemittel. Der Traktor war stark beschädigt worden. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare