Ein Fall in Korbach und ein zweiter in Willingen

Trickdiebinnen stehlen Geld aus Portmonees

Korbach/Willingen - Ein 79-jähriger Willinger und eine Frau aus Bad Wünnenberg wurden am Mittwochmittag Opfer von Trickdiebinnen. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen.

Die Frau bat den Senior gegen 14 Uhr in der Korbacher Fußgängerzone (Berndorfer Torplatz) um eine Spende für taubstumme Kinder und zeigte ihm eine Spendenliste. Nachdem der Mann eine Spende überreicht hatte, umarmte ihn die Diebin überschwänglich und entfernte sich dann schnell. Kurze Zeit später stellte der Willinger dann fest, dass seine Geldscheine aus dem Portmonee verschwunden waren. Die Diebin hatte den Spender durch die Umarmung abgelenkt und das Geld gestohlen. Sie war etwa 20 Jahre alt, hattedunkle lange zum Zopf gebundene Haare. Sie war von zierlicher Gestalt und dunkel gekleidet. Ihrer Erscheinung nach kam sie aus Südosteuropa.45 Minuten später ereignete sich ein ähnlicher Fall in der Briloner Straße in Willingen. Opfer war dieses Mal eine 56-jährige Frau aus Bad Wünnenberg. Auch sie fiel auf die gleiche Masche rein und musste später feststellen, dass 100 Euro aus ihrem Portmonee fehlten. Flüchtig sind zwei Frauen, die vermutlich auch aus Südosteuropa stammen dürften. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang zwischen beiden Taten. Sie ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Korbach, Tel.: 05631/971-0. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare