Mädchen bitten um Spende und stehlen Mann in Bad Wildungen Geldbörse

Trickdiebstahl nach Bankbesuch

Bad Wildungen - Nachdem sich am Donnerstagmorgen in Frankenberg ein Trickdiebstahl nach einem Bankbesuch in der Uferstraße ereignete, geschah ein ähnlicher Vorfall am Donnerstagnachmittag um 15.10 Uhr in der Brunnenstraße in Bad Wildungen. Die Polizei vermutet zwischen beiden Diebstählen einen Tatzusammenhang.

Ein 53-jähriger Mann aus Bad Wildungen hob am Geldautomaten einer Bank in der Brunnenstraße Geld ab. Als er das Bankgebäude verließ, traten zwei Mädchen an ihn heran und baten unter Vorhalt eines Zettels um eine Spende. Nachdem der Mann auf dieses Ansinnen eingegangen war und eine Spende überreicht hatte, bedankten sich die beiden Mädchen überschwänglich und umarmten den Wildunger. Später stellte der Geschädigte dann fest, dass Portmonee samt 170 Euro Inhalt verschwunden waren. Die Diebinnen hatten das Ablenkungsmanöver genutzt, um das Portmonee aus der Hosentasche zu stehlen.

Die beiden Mädchen waren etwa 15 Jahre alt und 150 cm klein. Beide trugen Jeans und eine war mit einer weißen Jacke bekleidet. Sie südeuropäisches Aussehen und dürften aus dem Sinti und Roma-Milieu stammen.

Die Ermittler suchen nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen, Tel.: 05621-7090-0 oder an jede andere Dienststelle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare