Korbach: Mit Großaufgebot in die Altstadt ausgerückt

Tropfende Kerzen rufen Feuerwehr auf den Plan

Korbach - Ein tropfender Kerzenständer, der auf einem Kachelofen stand, rief am Mittwochabend kurz nach 20 Uhr die Korbacher Feuerwehr auf den Plan.

Die Leitstelle hatte zunächst zu einem Wohnungsbrand in der Bunsenstraße alarmiert. Vor Ort stellte sich die Lage dann Gott sei Dank weniger dramatisch dar, wie Wehrführer Jörn Häußler nach dem Einsatz berichtete. Kerzenwachs war in den Räumen der ehemaligen Diskothek „Frisco“ auf einen Kachelofen getropft und hatte zur Rauchentwicklung geführt. Als die Feuerwehr eintraf, war aber schon alles unter Kontrolle und der Kerzenständer aus der Wohnung gebracht.

Die Korbacher Wehr war mit einem Großaufgebot in die Altstadt ausgerückt. Fünf Fahrzeuge, darunter die Drehleiter, und 32 Kameraden waren im Einsatz. (bs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare