Junge Mutter stirbt bei Unfall

Überholmanöver endet tödlich - Video

+

- Eine 29-jährige Mutter aus Mandern ist am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall zwischen Wellen und Bergheim ums Leben gekommen. Ihre sechsjährige Tochter, die im Kindersitz angeschnallt mit im Auto saß, erlitt laut Polizei Kopfverletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Kasseler Kinderklinik geflogen.

Edertal. Die junge Frau hatte gegen 8 Uhr versucht, einen Lieferwagen zu überholen, vor dem ein Subaru-Pkw und ein Baulaster unterwegs waren. Als der Audi der Mandernerin den Lieferwagen passiert hatte, wollte nach bisherigen Erkenntnissen der 23 Jahre alte Fahrer des zweiten Pkw ebenfalls ausscheren, um den Bau-Lkwzu überholen. Der Autofahrer aus dem Erzgebirge bemerkte aber das Überholmanöver der Frau und fuhr nach rechts zurück. Die Mandernerin erschrak, vermutet die Polizei. Sie schaffte es noch, an dem Subaru und dem Lkw davor vorbeizukommen. Danach verlor sie die Kontrolle über ihr Auto, schleuderte nach rechts von der Straße und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Dabei erlitt die Frau die tödlichen Verletzungen.

Notärzte, drei Rettungswagen und die Feuerwehr Bergheim/Giflitz waren im Einsatz. Die Brandschützer fällten den Baum, brachten ihn auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite und setzten schweres Gerät ein, um Ärzten und Sanitätern den Zugang zu den Verunglückten zu ermöglichen. Die Straße war bis 9.45 Uhr voll gesperrt. Die Polizei hat einen Gutachter eingeschaltet, der den genauen Unfallhergang versuchen soll zu rekonstruieren. Die Schuldfrage ist nach Angaben der Polizei bislang ungeklärt. (su)

Weitere Bildinformationen zum Unfall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare