Suchaktion mit 100 Mann im Raum Bad Arolsen

Vermisster Junge übernachtet auf Hochsitz

Bad Arolsen - Im Rahmen einer großen Suchaktion konnte ein vermisster 15-Jähriger aus Bad Arolsen am Samstag wohlbehalten aufgefunden werden - auf einem Hochsitz bei Mühlhausen.

Bad Arolsen. Der Junge war seit Freitagabend nicht mehr zu Hause, und nach der kalten Nacht wurde am Samstag eine auch über den Rundfunk gesendete Vermisstenmeldung herausgegeben. Die Feuerwehren aus Bad Arolsen und Mengeringhausen suchten das Remmeker Feld und den Hagen bei Mengeringhausen ab, während die Kameraden aus Wetterburg und Braunsen unter anderem am Twistesee die Suche aufnahmen. Die DLRG hielt sich mit Tauchern in Bereitschaft: „Wir waren auf alles vorbereitet“, berichtete Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer gestern auf Anfrage gegenüber WLZ-FZ. Vier Hundestaffeln des Deutschen Roten Kruezes aus Korbach, Kassel und Eschwege wurden losgeschickt beziehungswese hielten sich in Bereitschaft. 100 Mann seien im Einsatz gewesen. Auch die Schnelle Einsatzgruppe des DRK war verständigt worden. Schließlich gab ein Bürger aus Twiste der Polizei den entscheidenden Hinweis. Er hatte die Suchmeldung über Radio gehört. Zudem waren Hinweise aus Mühlhausen gekommen. Angehörige einer Polizeistreife fanden den Jungen wohlbehalten auf einem Hochsitz. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare