Projekt von Jobcenter und Arbeitsmarktdienstleister Delta

Vier Alltagslotsen für Senioren und Flüchtlinge

+
Ab Montag unterwegs: Nicole Groß (2.v.r.), Rüdiger Kesting (r.) und Heinz Schreiber (2.v.l.) gehören zum Projektteam. Jutta Kahler (Jobcenter) und Volker Heß (DELTA-Geschäftsführer) haben das Projekt gemeinsam auf die Beine gestellt.

Waldeck-Frankenberg. Um Senioren wie auch Flüchtlingen zu helfen, im Alltag zurechtzukommen, starten das Jobcenter Waldeck-Frankenberg und der kreiseigne Arbeitsmarktdienstleister Delta das gemeinsame Projekt „Zusammenhalt“.

Vier Betreuer übernehmen dabei die Aufgabe, hilfebedürftige ältere Menschen in ihrem Alltag zu unterstützen und deren sozialer Isolation entgegenzuwirken. „Bedingt durch körperliche oder geistige Einschränkungen drohen ältere Menschen häufig den Kontakt zu ihrem sozialen Umfeld ganz oder teilweise zu verlieren“, erklärt Jutta Kahler, Teamleiterin im Jobcenter.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare