Volksbank Kassel Göttingen begrüßte rund 100 Gäste zum Neujahrsempfang

Volksbank Kassel Göttingen - Fusion trägt erste Früchte

+
Neujahrsempfang der Volksbank Kassel Göttingen in Korbach.Martin Schmitt, Wolfgang Osse, Hans-Christian Reuß, Volker Stern und Karl-Heinz Biederbeck (von links).

Erstmalig lud die die Volksbank Kassel Göttingen in Korbach zu einem Neujahrsempfang. Vorstand und Direktion begrüßten rund 100 Besucher, vor allem Mitglieder und Kunden des Bankhauses sowie Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung.

Vorstandsvorsitzender Martin Schmitt informierte in seiner Neujahrsansprache nicht nur über die wirtschaftliche Situation in Deutschland und der Welt, sondern auch über den letztjährigen Geschäftserfolg der Volksbank Kassel Göttingen. Gut gelaunt begrüßte er die Gäste und konnte erfreuliche Zahlen präsentieren.

Mehr als die Addition ihrer Einzelteile 

Dabei fühlt sich Schmitt in seiner Einschätzung zur Fusion bestätigt. Die erfolgte Fusion zwischen den führenden Volksbanken in Nordhessen und Südniedersachsen ist mehr als die Summe ihrer Einzelteile. „Der Anfang ist gemacht, das Ziel klar und der Weg vorgezeichnet. Wir wollen für unsere Mitglieder und Kunden der Partner der ersten Wahl sein“, so der Vorstandsvorsitzende. Bereits jetzt trage der mutige Schritt erste Früchte. Die einstmals noch getrennt prognostizierten Betriebsergebnisse würden in der jetzt gemeinsamen Rechnung bereits im Geschäftsjahr 2018 – wesentlich früher als erwartet - deutlich übertroffen.

Beeindruckende Zahlen 

Die Bilanzsumme der Volksbank Kassel Göttingen wird bei rund 3 Mrd. Euro liegen. Das gesamte Geschäftsvolumen - inkl. der bei den Verbund-unternehmen unterhaltenen Kundenguthaben und Kundenwert-papierdepots- beträgt rund 4,3 Mrd. Euro. Das ordentliche Betriebsergebnis liegt bei rund 24 Mio. Euro und knüpft damit nahtlos an die erfolgreichen Jahre der Vergangenheit an.

„Dies ist das Resultat harter und engagierter Arbeit von rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“, lobt Martin Schmitt die Mannschaft.

Getragen werde das Ergebnis durch ein bemerkenswertes direktes Kundengeschäft. So hat die Bank im vergangenen Jahr Kundenkredite im Gesamtvolumen von über 400 Mio. Euro neu vergeben oder prolongiert. Die Forderungen gegenüber Kunden stiegen um über 3% auf jetzt 1,7 Milliarden Euro.

Aber nicht nur im Kreditgeschäft war die Bank erfolgreich. So sind ihr im Jahre 2018 über alle Formen der Geldanlage hinweg weitere rund 100 Mio. Euro von den Kunden anvertraut worden.

„Unsere Kunden profitierten insbesondere auch von unserem großen Wertpapier-Know-How und unserer ganzheitlichen Vermögensberatung“, erläutert der Vorstandsvorsitzende.

Wolfhagener Bürgermeister Reinhard Schaake (links) und Martin Schmitt (Volksbank).

Boomendes Baufinanzierungsgeschäft 

Die starke Nachfrage nach Baufinanzierungen weist ein hohes Wachstum um 40 Millionen Euro (+4%) auf jetzt rund 1,1 Milliarden Euro aus. Dies führt die Bank auf die umfassende und professionelle Kundenberatung zurück.

Engagement in der Region 

Der 58. Hessentag 2018 fand nach 1997 bereits zum 2. Mal in Korbach statt. Schmitt: „Wir freuen uns sehr, dass wir als einer der Premiumsponsoren unseren Beitrag dazu leisten und unser Engagement für Korbach eindrucksvoll unter Beweis stellen konnten“.

Es seien aber nicht nur solche Leuchttürme, die die Bank im gesamten Geschäftsgebiet unterstützt. Im Waldecker Land wurden über 53.000 Euro für soziale und kulturelle Projekte gefördert. „Unser gesellschaftliches Engagement geht spürbar über die nach außen wahrnehmbaren Aktivitäten hinaus. Wir sind in der Mitte der Gesellschaft fest verankert“, so der Vorstandsvorsitzende.

Rede vom Korbacher Volksbank-Chef Martin Schmitt.

Zum Abschluss seiner Rede sprach Schmitt nochmal ein großes Lob an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus. Sie haben sich jederzeit und außerordentlich engagiert in den Dienst für ihre Kunden und ihre Bank gestellt. „Das starke Ergebnis sei letztlich nur durch ihren dauerhaften Einsatz erreicht worden“, so der Vorstandsvorsitzende.

Die Fotostrecke zum Neujahrsempfang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare