Rückenleiden häufigster Grund

Waldeck-Frankenberg: Arbeitnehmer sind im Durchschnitt 18 Tage krank

+
Volksleiden Rückenschmerzen: Viele Arbeitnehmer klagen darüber. Vor allem Menschen, die lange sitzen – wie am Schreibtisch oder im Bus – sind betroffen. 

Waldeck-Frankenberg – Auf 18 Krankheitstage kam jeder Waldeck-Frankenberger im Durchschnitt im Jahr 2017. Die Barmer GEK hat auch Berufsgruppen benannt, in denen es die häufigsten Fehlzeiten gibt: Busfahrer, Altenpfleger sowie Kranken- und Fachkrankenpfleger.

Im Durchschnitt fehlt jeder hessische Arbeitnehmer an 17,1 Tagen im Jahr wegen Krankheit. In Waldeck-Frankenberg sind es sogar 18 Tage. Im Vergleich der fünf hessischen Landkreise steht Waldeck-Frankenberg damit aber am besten da, das Schlusslicht ist der Werra-Meißner-Kreis mit 21,3 Krankheitstagen in jedem Jahr. Mehr als 54 Prozent der Hessen waren 2017 mindestens einmal krankgeschrieben. Das berichtet die Krankenkasse Barmer GEK aktuell und stellt fest: Es gibt ein starkes Nord-Süd-Gefälle. Demnach seien die Fehlzeiten in Nordhessen deutlich höher als in Südhessen. 

Während im Raum Frankfurt die Arbeitnehmer im Schnitt an 13,3 Tagen im Jahr 2017 wegen Krankheit nicht zur Arbeit kommen konnten, waren es im Landkreis Kassel 19 Tage. In der Stadt Kassel waren es 17,5 Fehltage. Weniger und kürzer als der durchschnittliche Bundesbürger sind die Hessen damit krankgeschrieben, deutschlandweit liegt die Zahl der Fehltage bei 18. Dennoch: Aus Sicht der Krankenkasse stagnieren die Arbeitsunfähigkeitszeiten auf hohem Niveau. Am häufigsten, so die Barmer, fehlen Arbeitnehmer aus vier Krankheitsgründen: Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems, zum Beispiel Rückenschmerzen, wegen psychischer Störungen, Krankheiten des Atmungssystems wie Erkältungen sowie wegen Verletzungen. Rückenerkrankungen seien vor allem in den nordhessischen Landkreisen ein Grund, sich krankschreiben zu lassen. Fünf Fehltage je Arbeitnehmer waren darauf zurückzuführen, hat die Krankenkasse berechnet. In der Stadt Kassel waren es dagegen nur 2,9 Fehltage. Dort fehlen die Arbeitnehmer aber häufiger wegen Atemwegsproblemen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare