Noch bis zum 18. Juli bewerben!

Waldecker Bank und WLZ starten Aktion „Mein Waldeck - lecker und lokal“

Werben für die Teilnahme an der Aktion „Mein Waldeck – lecker und lokal“: Hannah Rock, Assistenz Firmenkunden, und Carsten Hohmann, Bereichsleiter Firmenkunden, von der Waldecker Bank, die die Aktion ins Leben gerufen hat.
+
Werben für die Teilnahme an der Aktion „Mein Waldeck – lecker und lokal“: Hannah Rock, Assistenz Firmenkunden, und Carsten Hohmann, Bereichsleiter Firmenkunden, von der Waldecker Bank, die die Aktion ins Leben gerufen hat.

Essen oder auf einen Drink in die Lieblingsgaststätte gehen und dabei tolle Preise abräumen. Die Aktion „Mein Waldeck - lecker und lokal“ macht´s möglich.

Das Waldecker Land ist bekannt für seine vielfältige Gastronomie. Von der Dorfkneipe über den Lieblingsitaliener bis zur gehobenen Hotelgastronomie – hier kommen Einheimische wie Touristen gleichermaßen auf ihre Kosten. Leider hat die Corona-Pandemie die Branche stark gebeutelt. Nur mit viel Herzblut und kreativen Konzepten konnten die Gastwirte der Situation trotzen.

Aus diesem Grund hat die Waldecker Bank in Kooperation mit der WLZ die Aktion „Mein Waldeck – lecker und lokal“ ins Leben gerufen. Ziel ist, jetzt wo es wieder möglich ist, viele Menschen in die gastronomischen Betriebe zu locken. Und so funktioniert es:

Alle Betriebe die an der Aktion „Mein Waldeck – lecker und lokal“ teilnehmen, erhalten eine Losbox, Teilnahmekarten und Werbematerial zum Aushang. Aktionsstart ist der 1. August 2021. Abdann können alle Gäste, die etwas verzehrt haben, eine Teilnahmekarte ausfüllen und in die Losbox einwerfen. Damit nehmen sie automatisch am großen Gewinnspiel teil.

Zu gewinnen gibt es 100 Verzehrgutscheine im Wert von je 50 Euro. Die Aktion läuft bis zum 15. September. Natürlich soll sich das Ganze nicht nur für die Gäste lohnen, sondern auch für die teilnehmenden Betriebe. Alle werden im Aktionszeitraum auf Sonderseiten in der WLZ und online veröffentlicht. 36 von ihnen werden sogar in einem eigenen Artikel vorgestellt.

Karl Oppermann, Vorstand der Waldecker Bank

Welche dies sind, darüber entscheidet das Los. Mitmachen lohnt sich also, denn die Aufmerksamkeit können nach anderthalb Jahren Pandemie wohl alle gebrauchen. Das sieht auch Karl Oppermann, Vorstand der Waldecker Bank, so: „Die Gastronomie ist neben der Kultur die am stärksten von der Pandemie betroffene Branche. Im kulturellen Bereich habe wir mit Spenden an verschiedene Vereine und Institutionen wie zum Beispiel Freilichtbühnen versucht, die schwierige Situation abzumildern. Bei der Gastronomie kann es nur darum gehen, ein Signal zu geben und damit Mut zu machen, den Neustart aktiv und initiativ anzugehen. Das wollen wir den vielen Betrieben sagen und mit der Aktion helfen, ein wenig mehr Frequenz zu erzeugen. Natürlich kann eine solche Maßnahme nur symbolischer Natur sein, aber wir hoffen, dass sich viele Bürger dadurch animiert fühlen, mal wieder ein Restaurant zu besuchen, ein Eis zu essen oder abends in den Biergarten zu gehen. Dann haben wir viel erreicht.“

Bewerben können sich alle Gastronomen aus dem Waldecker Land ab sofort bis zum 18. Juli 2021 per E-Mail an leckerlokal@wlz-online.de. Weitere Fragen beantwortet Patrick Böttcher unter 05631/560-188.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare