Waldeck-Frankenberg

Wechsel an der Juniorenspitze

+

- Waldeck-Frankenberg (r). Eine stärkere Konzentration auf regionale Netzwerke steht auf der Agenda der Wirtschaftsjunioren Waldeck-Frankenberg. Während der Jahreshauptversammlung wurde Bernd Schulte zum neuen Kreissprecher gewählt.

„Wir leben Netzwerke“: Mit diesem Jahresmotto startete der neu gewählte Juniorensprecher Bert Schulte während der Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsjunioren in Bad Arolsen in das noch junge Jahr. Neben Schulte wurden auch folgende Vorstandsmitglieder gewählt: Hilka Bärenfänger, Michaela Klinger und Geschäftsführer Dr. Peter Sacher. Zuvor hatte Christian Ullrich in seiner letzten Amtshandlung als Kreissprecher, das für den Juniorenkreis Waldeck-Frankenberg insgesamt erfolgreiche Jahr 2010 Revue passieren lassen. Glanzlicht im Jahresprogramm war die Hessische Landeskonferenz vom 7. bis 9. Mai in Willingen. „Dort erlebten über 250 Besucher ein attraktives Veranstaltungsprogramm“, erinnerte der scheidende Vorsitzende, „viele Gäste loben noch heute die erlebte Gastfreundschaft.“

Neben der kräftezehrenden Landeskonferenz hätte im vergangenen Jahr auch die Mitgestaltung des „Korbacher Job Days“ auf dem Programm gestanden. Außerdem habe sich der Verein im kreisweiten Netzwerk „Beruf und Familie“ engagiert und für das Projekt „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ vier Gymnasien gewinnen können. Der Kreissieger ist automatisch für den Bundesentscheid in Koblenz im März 2011 qualifiziert. „An acht Schulen im Landkreis führten wir Berufsorientierungsseminare durch“, erinnerte Ute Weidemann, Leiterin des Arbeitskreises „Bildung und Wirtschaft“.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Dienstag, 1. Februar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare