Impfzentrum in Korbach am Montag bis 22 Uhr geöffnet

Waldeck-Frankenberg: Weiterhin Impfen ohne Termin möglich

Impfzentrum Waldeck-Frankenberg in der Großsporthalle auf der Hauer in Korbach.
+
Impfzentrum Waldeck-Frankenberg in der Großsporthalle auf der Hauer in Korbach.

Das Impfen ohne Termin im Impfzentrum des Landkreises in Korbach geht weiter: Auch über den 14. August hinaus kann man weiterhin täglich außer sonntags zwischen 8.30 und 18 Uhr ins Impfzentrum auf die Hauer kommen und sich gegen das Coronavirus impfen lassen – am 16. August sogar bis 22 Uhr.

Waldeck-Frankenberg – Menschen, denen es tagsüber beruflich oder familiär bedingt nicht möglich ist, das Zentrum aufzusuchen, bekommen hier die Möglichkeit, abends bis 22 Uhr ohne Termin ins Impfzentrum zu kommen, erklärten Landrat Dr. Reinhard Kubat und der Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernent Karl-Friedrich Frese und riefen dazu auf, das erweiterte Angebot zu nutzen.

Am 19., 24., 26. und 31. August bleibt das Impfzentrum geschlossen, weil an diesen Tagen „keine geplanten Zweitimpfungen stattfinden“, erklärte Ann-Katrin Heimbuchner, Pressereferentin des Landkreises auf Anfrage. Da die Impfzentren in Hessen Ende September schließen werden und der entsprechende Abstand zwischen erster und zweiter Impfung liegen sollte, sei der 6. September der letztmögliche Zeitpunkt für den Beginn der Impfserie. „Danach werden keine Erstimpfungen im Impfzentrum des Landkreises mehr möglich sein, sondern nur noch die entsprechenden Zweitimpfungen zur Vervollständigung des Impfschutzes“, so die Sprecherin weiter.

Impfen ohne Termin ist am Samstag, 21. August, von 9 bis 14 Uhr auch in der Frankenberger Verwaltungsstelle des Landkreises möglich. Der Landkreis will damit nach eigenen Angaben ein weiteres niederschwelliges Angebot für die Impfungen gegen das Coronavirus im Südkreis schaffen. Zur Impfung mitzubringen sind nach Möglichkeit die Krankenkassenkarte sowie der gelbe Impfpass, damit die Impfung dort eingetragen werden kann. Weitere Informationen gibt es über die Hotline des Impfzentrums unter Tel. 05631/5730889 (während der Öffnungszeiten) und online: landkreis-waldeck-frankenberg.de/impfenohnetermin.

Im Rahmen der hessischen Impfallianz werden auch in den hessischen Haus- und Facharztpraxen Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht. Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen sind im Landkreis bisher (Stand: 8. August) 78 032 Dosen verabreicht worden. Das Impftempo hat dabei innerhalb der vergangenen drei Wochen drastisch abgenommen, von knapp 5000 Dosen auf zuletzt 2319.  red/tk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare