Mutter und Tochter leicht verletzt

Wildungerin reißt mit Fahrzeug Schild um

+

Haina-Löhlbach - Wegen überhöhter Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn ist eine 47-Jährige aus Bad Wildungen mit ihrem Fahrzeug nahe Löhlbach von der Straße abgekommen. Sie und ihre elfjährige Tochter wurden leicht verletzt.

Viel Glück hatten am Mittwoch eine Bad Wildungerin und ihre elfjährige Tochter: Sie kamen mit ihrem Ford Focus auf der Bundesstraße 253 zwischen Löhlbach und dem Abzweig von der Straße ab, rammten ein Straßenschild und kamen kurz vor einer Baumreihe auf einem Kieshaufen zum Stehen.

Die Frau war um kurz vor 17 Uhr in Richtung Frankenberg unterwegs, als ihr Wagen nach Angaben der Polizei am Ende einer langgezogenen Linkskurve wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Straße abkam. Ein Verkehrsschild riss der Focus bei seiner Fahrt durch die Bankette um, er wurde erst durch den Kieshaufen gestoppt. Wenige Meter später beginnt der Wald. Die Frau und ihre Tochter trugen nur leichte Blessuren davon, wurden aber vorsorglich in das Frankenberger Kreiskrankenhaus gebracht. An dem Wagen entstand laut Polizei Totalschaden in Höhe von etwa 4000 Euro. Hinzu kommt der Schaden an dem Schild. Während der Bergung war die Bundesstraße halbseitig gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare