WLZ-Sommertour voller Erfolg – gute Gespräche – viele Anregungen – Gewinner ermittelt

Fruchtbare Begegnungen

Mitten im Geschehen: Das WLZ-Sommertour-Wohnmobil im großen Festzug beim Viehmarkt in Bad Arolsen. 

Das Waldecker Land hat viele schöne Plätze, interessante Betriebe und nette Menschen, die sich mit der Heimatzeitung verbunden fühlen. Diese Botschaft nahm das Team der Waldeckischen Landeszeitung bei seiner „Sommertour“ vom 9. bis 19. August durch zwölf Orte der Region mit.

1125 Kilometer legten die Mitarbeiter von Anzeigen- und Marketingabteilung an den zehn Tagen mit dem Wohnmobil zurück und waren jeden Tag an einem anderen Ort.

Strahlende Gesichter bei der Sommertour-Ziehung am Dienstag im Haus der Waldeckischen Landeszeitung: Marketing-Leiterin Verena Niemann, Praktikantin und Glücksfee Lucie Albrecht, Verlagsleiter Markus Dittmann und Medienberater Markus Dittmann (von links) 

Das WLZ-Team hat viel gesehen: Die riesigen Hallen einer Papierfabrik, die vielseitigen Ausbildungsstationen einer Gesundheitspflegeschule, die Herstellung von Wurstwaren, den Bau von Karosserie-Kabinen, die Herstellung von medizinischen Produkten wie Einmalspritzen, eine Eisbahn im Sommer und einiges mehr. 

Interessiertes Publikum am WLZ-Sommertour-Wohnmobil. 

„Das waren spannende, ereignisreiche Arbeiten. Sogar um 2 Uhr nachts waren wir im Einsatz, um die Arbeit in einer Bäckerei zu zeigen – ganz schön anstrengend, aber erfolgreich. Denn wir hatten gute Gespräche und haben viele Anregungen für zukünftige Projekte mitgenommen“, so Medienberater Patrick Böttcher, der die Aktion organisiert hat.

Weltweit aktiv

Was vielen gar nicht bewusst sei: Das Waldecker Land hat Firmen, die für den Weltmarkt produzieren und tolle Ausbildungsmöglichkeiten bieten. 

„Aber auch die kleinen, besonderen Dienstleister oder ehrenamtlichen Helfer werden bei weiteren Aktionen dieser Art in den Vordergrund gestellt“, betont Böttcher und kündigt an, dass die WLZ-Medienabteilung weiterhin viele neue Ideen mit einfließen lassen wird. Schließlich habe die Aktion gezeigt, dass die Print-Online- und Social Media-Kanäle der WLZ den Firmen die Möglichkeit bieten, eine große Reichweite zu erzielen.

Gute Resonanz

Guten Input gab es nicht nur bei den Unternehmen, auch die Gespräche mit den Lesern am Wohnmobil seien sehr fruchtbar gewesen.

Christian Plücker hat Spaß bei den Dreharbeiten.

 „Wir haben viele Gedanken ausgetauscht, das hat uns viel Spaß gemacht und uns auch neue Erkenntnisse gebracht. Und die Stimmung war super – die Leute haben sich einfach gefreut, uns mal näher kennenzulernen“, zeigt sich Verena Niemann von der Marketingabteilung froh, dass die Sommertour so gut gelaufen ist. „Auf dem Weg haben wir einige WLZ-Leser besucht, die unserer Heimatzeitung schon sehr lange treu sind. Sie haben sich alle riesig gefreut, als wir vor der Haustür standen“, berichtet Patrick Böttcher.

Patrick Böttcher in Aktion: Dreharbeiten im Partnerbetrieb Wilke Fleisch- und Wurstwaren. 

Neben vielen guten Gesprächen gab es ein großes Gewinnspiel mit tollen Preisen und reger Beteiligung. 514 Personen haben mitgemacht. Die Sommertour-Ziehung fand am vergangenen Dienstag im WLZ-Verlagshaus statt. Als Glücksfee zog Praktikantin Lucie Albrecht die Gewinner: Über den Ersten Preis freut sich Christa Bertram aus Twistetal: eine Woche Wohnmobil-Urlaub, inklusive 1000 Frei-Kilometern. Nach dem WLZ-Anruf hat sie erstmal eine Flasche Sekt geöffnet. Im nächsten Frühjahr will sie mit ihrem Mann auf große Fahrt gehen. Den Zweiten Preis bekommt Stefan Ewald aus Edertal: eine original WLZ-Sonnenliege. Der Dritte Preis, zwei schicke „Guten-Morgen-Waldeck-Tassen“, geht an Werner Geldmacher aus Korbach. (ros)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Waldeck-Frankenberg aktivWLZ-Sommertour
Kommentare zu diesem Artikel