Bad Arolsen/Darmstadt: Polizei steht vor riesigem Bücherberg

Zahl der gestohlenen Bücher erhöht sich auf 24.000

- Nach der Festnahme des beamteten Bücherdiebs in den Räumen der Früstlichen Hofbibliothek (WLZ berichtete), teilt nun die Polizei mit, dass die Sicherstellungsarbeiten im Haus des tatverdächtigen Wissenschaftlers aus Südhessen nun weitestgehend abgeschlossen sind.

Bad Arolsen/Darmstadt. Zuletzt hätten elf Beamte und Arbeiter, darunter auch Unterstützungskräfte der Hessischen Bereitschaftspolizei, weitere rund 10 000 Bücher in Kisten verpackt und abtransportiert. Dadurch erhöht sich die Zahl der sichergestellten Bücher auf 23 000 bis 24 000 Stück. Dabei dürfte es sich auch um die endgültige Gesamtzahl handeln. Weiterhin melden sich Hochschulen, Universitäten und Sammlungen aus dem gesamten Bundesgebiet, die ihrerseits Verluste ihrer Bibliotheken und Sammlungen feststellen mussten und nun Hoffnung tragen, wieder in den Besitz ihrer Schätze zu kommen. In den nächsten Tagen, wenn nicht Wochen, wird ein Ermittlungsteam mit der Bestandsaufnahme beschäftigt sein. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare