Brand am Donnerstagabend in der Kurhessenstraße in Bad Wildungen schnell unter Kontrolle

Zimmerbrand beim THW

Bad Wildungen - Am Donnerstag um 19.21 Uhr wurde über die Meldeempfänger der Feuerwehr Bad Wildungen Alarm ausgelöst: Zimmerbrand beim THW in der Kurhessenstraße.

Die wenigen Meter vom Stützpunkt bis zur Einsatzstelle waren in kürzester Zeit bewältigt. Mitglieder des THW hatten kurz zuvor im oberen Geschoss des Gebäudes einen Ofen in Betrieb genommen. Aus bisher noch unbekannten Gründen entwickelte sich in einen darunter liegenden Zimmer ein Brand im Kaminbereich, Qualm löste einen Rauchmelder aus und die sich im Haus befindlichen THW-Retter wurden auf den Brand aufmerksam, sie alarmierten die Leitstelle. Die Besatzung des zuerst eintreffenden Vorauslöschfahrzeuges nahm unter Atemschutz die Brandbekämpfung mit einem C-Rohr mit Einsatz des Löschmittels F500 vor. Zur Kontrolle des Kamins und des Daches wurde Die Drehleiter in Stellung gebracht. Nach Öffnung einer Fensterfront, die durch Rollladen verschlossen war, wurden verschiedene Einrichtungsgegenstände wie Aktenordner, Wandschränke und Wandvertäfelungen aus dem Gebäude gebracht. Ein Belüftungsgerät sorgte für die Entrauchung. Stadtbrandinspektor Ralf Blümer war mit insgesamt 22 Einsatzkräften, dem Vorauslöschfahrzeug (VlF10/10), der Drehleiter (DLK23/12), dem Löschfahrzeug (LF16/12) und dem Einsatzleitwagen (ELW) vor Ort.Der Brand war zwar sehr schnell unter Kontrolle, doch die Entsorgung der Einrichtungsgegenstände sowie Abnahme der Wandvertäfelung nahm viel Zeit in Anspruch. Der Einsatz dauerte rund eineinhalb Stunden, Menschen kamen nicht zu Schaden. Noch während des Löscheinsatzes trafen weitere Mitglieder des THW am Brandort ein, die die Feuerwehrleute zu unterstützen. (rü)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare