Insgesamt sind 92 Prozent der Regionalbahnen pünktlich

Züge im Landkreis sind im Schnitt zehn Minuten zu spät

Waldeck-Frankenberg – In Hessen müssen Bahnreisende länger auf Regionalzüge warten als in anderen Bundesländern. Die Pünktlichkeit liegt bei 90,9 Prozent. Im Landkreis sind etwa 92 Prozent der Züge pünktlich, sagt der NVV.

Innerhalb des NVV werde eine sogenannte 5 Minuten und 59 Sekunden-Pünktlichkeit von 95 Prozent angestrebt, sagt Armin Noll, Sprecher des NVV. Demnach gelten Züge erst als verspätet, wenn sie mindestens sechs Minuten nach der geplanten Abfahrt fahren.

Am unpünktlichsten sind die Bahnen der Linie RB 4 (Korbach - Kassel-Wilhelmshöhe). Dort sind 90,9 Prozent der Züge im Jahr 2018 pünktlich gewesen, in den Jahren zuvor variierte der Wert nur leicht.

Bahn zwischen Korbach und Kassel am "verspätungsanfälligsten"

Am pünktlichsten sind die Bahnen auf der Linie RB 42 (Brilon Stadt - Marburg/Lahn) mit einem Wert von 94,3 im vergangenen Jahr. Die Bahnen der RB 39 zwischen Bad Wildungen und Kassel-Hauptbahnhof sind vergangenes Jahr zu 94,1 Prozent pünktlich gewesen. Allerdings: In den Jahren 2017 und 2016 waren noch 97,5 und 97,9 Prozent der Züge pünktlich. 

Die Strecke zwischen der Kreisstadt und Kassel ist die „verspätungsanfälligste“, so der NVV-Sprecher. Bei drei Viertel der Verspätungen seien die Gründe nicht bekannt, teils liege es aber an Behinderungen durch andere Züge. Insgesamt seien die Züge im Landkreis im Schnitt 10 Minuten und 20 Sekunden zu spät. Verbesserungen seien nur durch Änderungen der Infrastruktur zu erreichen. Mit der Kurhessenbahn sei man deshalb im Gespräch.

Hessen auf dem drittletzten Platz

Die Bahn, so sagt ein Sprecher auf Nachfrage unserer Zeitung, veröffentlicht keine Zahlen über die Pünktlichkeitswerte von Zügen. Dies sei eine bewusste Entscheidung, unter anderem deshalb, weil man die einzelnen Bundesländer schwer miteinander vergleichen könne. 

Die Pünktlichkeit von Regionalzügen hatte jetzt die Deutsche Presse-Agentur (dpa) genauer beleuchtet und die Werte für die einzelnen Bundesländer abgefragt. Demnach seien 2018 bundesweit im Durchschnitt 94,1 Prozent der Regionalzüge pünktlich. Im Jahr 2017 waren es noch 94,5 Prozent. Damit liege Hessen auf dem drittletzten Platz. Bremen mit 86 Prozent schnitt am schlechtesten ab, Hamburg mit 97,7 am besten. 

Rubriklistenbild: © dpa Bildfunk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare