Verkehrsunfall bei Hatzfeld

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der L3090

Hatzfeld - Bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagmorgen sind zwei Autofahrer schwer verletzte worden. Der 33-jährige Fahrer eines Lieferwagens wurde per Rettungshubschrauber in das Marburger Uniklinikum gebracht. Die Hatzfelder Feuerwehr sowie alle Stadtteilwehren waren vor Ort.

Zwei Männer sind bei einem Autounfall am Dienstagmorgen auf der Landesstraße 3090 zwischen Holzhausen und Hatzfeld schwer verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen war der 54-Jährige Fahrer eines VW Passat aus Richtung Hatzfeld kommend in Richtung Holzhausen unterwegs. In einer Rechtskurve stieß er frontal mit einem Lieferwagen der Marke Renault zusammen. Durch den Aufprall wurde der Passat herumgeschleudert und kam in entgegengesetzter Fahrtrichtung zum Stehen. Der Renault streifte die Leitplanke und kam am Fahrbahnrand zum stehen. Zur endgültigen Klärung des Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft ein Gutachter zur Unfallstelle gerufen.

Der Fahrer des VW Passat wurde mit dem Rettungswagen in das Frankenberger Kreiskrankenhaus gebracht. Der Fahrer des Lieferwagens musste von der Feuerwehr - unter Einsatz von schwerem Gerät - aus seinem Fahrzeug befreit werden. Die Rettung erfolgte durch das Heck des Fahrzeugs, weshalb die Einsatzkräfte zunächst den Kofferaum ausräumen mussten. Die Bergung des Fahrers dauerte etwa 1,5 Stunden. Der 33-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Uniklinikum nach Marburg geflogen. Während der Bergungsarbeiten musste das Fahrzeug zudem gesichert werden, damit es nicht die Böschung hinunter rutscht.

Die Landesstraße zwischen Holzhausen und Hatzfeld war während der Bergungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Hatzfeld sowie allen Stadtteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare