Zusammenstöße bei Frankenberg

Zwei Unfälle wegen missachteter Vorfahrt

Frankenberg - Gleich zweimal hat es am Freitagmorgen im Raum Frankenberg gekracht, weil Fahrer die Vorfahrtsregeln missachteten.

Um 7.30 Uhr kam es an der Kreuzung des Bundesstraße 253 bei Geismar und der Alten Geismarer Straße zum ersten Zusammenstoß. Eine 54-jährige Röddenauerin befuhr den „Schleichweg“ zwischen den Frankenberger Schulen und dem Stadtteil. Sie sollte mit ihrem Ford Fiesta geradeaus über die Bundesstraße, um nach Geismar zu fahren. Dabei übersah sie die Vorfahrt einer 28-jährigen Hallenbergerin, die die Bundesstraße in Richtung Geismar befuhr. Es kam zum Zusammenprall. An dem Ford entstand Schaden in Höhe von 5000 Euro, am Polo der Hallenbergerin in Höhe von 8000 Euro. Beide Fahrerinnen sowie der 23-jährige Mitfahrer der Röddenauerin wurden leicht verletzt.

Wenig später, um kurz nach 8 Uhr, stießen auf der Kreuzung von Ufer- und Jahnstraße ebenfalls zwei Fahrzeuge zusammen. Eine 24-jährige Rosenthalerin wollte aus Richtung Bottendorf kommend nach links in die Jahnstraße einbiegen und übersah dabei offensichtlich den Gegenverkehr. So rammte sie mit ihrem Opel Astra einen geradeaus fahrenden Zwölftonner, den ein 47-Jähriger aus Vellmar steuerte. Beide blieben bei dem Unfall unverletzt. Den Schaden beziffert die Frankenberger Polizei bei diesem Unfall auf jeweils rund 6000 Euro. (gl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare