Artgerechte Haltung

Katzen brauchen zwei Toiletten

+
Bevor ein Katzenbaby ins Haus aufgenommen wird, sollten Halter die komplette Grundausstattung beisammen haben. Dazu gehören auch genügend Katzentoiletten.

Wer zu Hause Katzen hält, sollte die Umgebung möglichst so genau es geht an die natürlichen Gewohnheiten des Tieres anpassen. Dazu gehört auch, den Stubentigern genügend Möglichkeiten zur Verrichtung der Notdurft zu bieten.

Katzen setzen in ihrer natürlichen Umgebung normalerweise Kot und Urin an unterschiedlichen Stellen ab. Daher ist es ideal, wenn Katzen in ihrem Zuhause Zugang zu zwei Toiletten haben.

Wer mehrere Katzen hat, sollte sich an die Faustregel halten: Immer eine Toilette mehr, als es Katzen im Haushalt gibt. Darauf weist die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz hin.

Das Katzenklo selbst sollte keinen Deckel mit Türklappe haben, ansonsten kann es zu Belüftungsproblemen kommen. Die Streu sollte keine spitzen und scharfkantigen Steinchen enthalten und nicht stark staubhaltig oder parfümiert sein. Es ist auch für den Halter wichtig, dass sich die Katze auf ihrer Toilette wohlfühlt: Wenn sie diese nur ungern aufsucht, kann sie unsauber werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare