Vom Stellplatz-Finder bis zur digitalen Wasserwaage

Campen digital: Fünf Apps, die das Reisen mit dem Wohnmobil erleichtern

+
Für Camper gibt es eine Menge nützlicher Apps

Auch die Camper-Welt wird digital. Egal ob Apps für die Suche nach dem richtigen Stellplatz oder wichtige Umweltzonen-Infos - das Smartphone macht das Camper etwas leichter.

In der immer stärker vernetzten Camper-Welt spielt das Smartphone längst eine zentrale Rolle, wird auch das Angebot an Apps immer größer. Apps, die das Leben an Bord eines Wohnmobils oder Caravans vereinfachen sollen und hauptsächlich von den Herstellern selbst oder den Zulieferern entwickelt werden.

Es gibt aber auch Hunderte von Apps, die dem Camping-Fan rund um die geplante Urlaubsreise nützlich sein können. Wichtigste Thematik: die Suche nach Stell- und Campingplätzen. Die Qual der Wahl ist hier besonders groß, weil es neben den großen Anbietern, die zum Beispiel ganz Europa abdecken, für nahezu jedes Reiseland ganz spezifische, mit noch mehr Reise-Tipps gefütterte Apps gibt. Wir haben 5 nützliche und Apps ausgesucht.

Stellplatz-Radar: Die Suche nach dem richtigen Platz

Die App der Fachzeitschrift Promobil leistet nahezu perfekte Hilfe auf der Suche nach Stellplätzen in ganz Europa. Es lässt sich im direkten Umkreis des Standortes suchen, aber auch nach fernen Ortschaften. Die Angaben sind umfangreich von den Entsorgungsmöglichkeiten über Größe und Lage der Plätze bis zu Details zu Strom, Sanitärgebäude oder WLAN-Anschluss. Dazu Buttons zum Direktanruf oder zur Navi-Aktivierung. Die App listet auch Campingplätze auf. Allerdings fehlen hier oft Preise, da geben spezielle Campingplatz-Apps ausführlicher Auskunft. Die Stellplatz-App ist kostenlos.

Lesen Sie auch: Wohnwagen - Diese Tempolimits gelten in Europa.

Landvergnügen: Der etwas andere Stellplatzführer

Reisemobilisten, die gerne beim Winzer oder anderen landwirtschaftlichen Einrichtungen übernachten, können hier aus 675 Bauernhöfen, Weingütern, Brauereien, Imkereien und ähnlichen Betrieben in Deutschland das gewünschte Plätzchen aussuchen. Hier dürfen sie zumindest 24 Stunden kostenfrei übernachten und gleichzeitig natürlich auch die dort angebotenen Köstlichkeiten kaufen und genießen. Mit dem Erwerb der App kann man auch eine Vignette beantragen, mit der man sich als Mitglied ausweist.

Ulmon City Maps 2Go: Offline Karten für abgelgene Orte

Hier wird eine riesige Auswahl an Landkarten und Stadtplänen zum Herunterladen angeboten. Fast 8.000 Stück, rund um den Globus. Spitzbergen im hohen Norden ebenso wie etwa Christchurch auf Neuseeland. Das hat den Vorteil, dass man selbst ohne Handyempfang und Internetzugang das Kartenmaterial vor Ort nutzen kann und unter Umständen viel Roaming-Gebühren spart. Der Download von zwei Karten ist kostenlos, dann wird zur Kasse gebeten. Für 12,99 Euro stehen sämtliche Karten zur Verfügung.

Erfahren Sie hier: Darauf sollten Sie achten, wenn Sie Ihren Wohnwagen von außen reinigen.

Green-Zones: Wo gilt welche Umweltzone

Die App listet Umweltzonen auf und erklärt, wann und wo für Reisemobilisten Fahrverbote oder Einfahrbeschränkungen gelten. Über eine Kauffunktion können in der kostenfreien App eventuell notwendige Plaketten auch gleich erworben werden. Das Angebot umfasst aktuell die elf Länder: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Österreich, Schweden, Spanien und Tschechien.

iHandy Wasserwaage: Vorbei mit der Schieflage

Einfach, aber wirkungsvoll ist diese Applikation, die in Reisemobil und Caravan die Wasserwaage ersetzt. Schließlich soll für den Übernachtungsplatz eine möglichst ebene Ausrichtung gefunden werden, damit der Kugelschreiber nicht vom Tisch rollt, das Wasser gut abfließt und man nachts nicht aus dem Bett fällt. Die kostenfreie App ist besonders schön gestaltet, weil das Design dem echten Zimmermanns-Werkzeug nachempfunden ist.

Video: Camping-Republik Deutschland - hier kann man die Zelte aufschlagen

Auch interessant: Wohnwagen winterfest machen: So bringen Sie Ihr mobiles Heim durch den Winter.

Michael Lennartz/SP-X

Top 10: Das sind die skurrilsten Campingwagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare