Fotostrecke: Mit einem Wisch: Steuern wir das Auto bald mit Gesten?

BMW setzt im neuen 7er Gestenerkennung ein - das Wischen der Hand kann dann zum Beispiel einen Anruf ablehnen.
1 von 5
BMW setzt im neuen 7er Gestenerkennung ein - das Wischen der Hand kann dann zum Beispiel einen Anruf ablehnen.
Der Fahrer behält die Deutungshoheit über seine Gesten - bei Seat kann er seine eigenen Fingerzeige programmieren.
2 von 5
Der Fahrer behält die Deutungshoheit über seine Gesten - bei Seat kann er seine eigenen Fingerzeige programmieren.
Steuerung mit dem Finger - bei Seat geht das auf einem berührungssensitiven Touchscreen.
3 von 5
Steuerung mit dem Finger - bei Seat geht das auf einem berührungssensitiven Touchscreen.
VW experimentiert ebenfalls mit einem neuen Bediensystem - bei der CES in Las Vegas war die Studie R Touch ein Hingucker. Bei der Technik ist Gestensteuerung inklusive. So lässt sich zum Beispiel das Schiebedach durch Wischbewegung öffnen und schließen.
4 von 5
VW experimentiert ebenfalls mit einem neuen Bediensystem - bei der CES in Las Vegas war die Studie R Touch ein Hingucker. Bei der Technik ist Gestensteuerung inklusive. So lässt sich zum Beispiel das Schiebedach durch Wischbewegung öffnen und schließen.
Wisch und weg: BMW setzt im neuen 7er auf Gestensteuerung. Den Passagieren erspart das den konventionellen Tastendruck.
5 von 5
Wisch und weg: BMW setzt im neuen 7er auf Gestensteuerung. Den Passagieren erspart das den konventionellen Tastendruck.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare