Verkehr

An heißen Sommertagen Autos nicht volltanken

+
Bei Hitze nicht volltanken: Wird es heiß, dehnt sich der Sprit. Tritt er aus, kann er Schäden verursachen.

München - Bei sommerlich-heißen Temperaturen dehnt sich der Sprit - deswegen sollten Autofahrer im Sommer nicht volltanken. Der Kraftstoff könnte austreten und Schäden verursachen.

An heißen Sommertagen halten sich Autofahrer an der Zapfsäule besser etwas zurück. Tanken sie den Wagen randvoll, kann durch den Tankverschluss oder das Entlüftungssystem Kraftstoff austreten, warnt der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS). Der Grund: Benzin und Diesel werden bei den Tankstellen unterirdisch bei 5 bis 10 Grad Celsius gelagert. Durch Wärme dehnt sich der Sprit im Fahrzeugtank aus. Laut KS führt eine Erwärmung um 20 Grad zu einer Ausdehnung um etwa zwei Prozent - bei einem 50-Liter-Tank entspricht das einem Liter mehr Volumen. Auslaufender Kraftstoff belastet die Umwelt, kann den Autolack beschädigen und im Extremfall sogar einen Fahrzeugbrand zur Folge haben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare